JUPA wird Teil der CLARITY & SUCCESS Gruppe - Unser gemeinsames Ziel: Die beste Juweliersoftware

Vor dem neuen Büro von CLARITY & SUCCESS in Hengelo v.l.n.r.: Jan-Dirk Bel (Head of JUPA), Raphael Beckschulte (Geschäftsführer CLARITY & SUCCESS), Ferenc Birkenhäger (Geschäftsführer Eijsink)

Raphael Beckschulte und Jacques Bäumer freuen sich auf die Zusammenarbeit

Die Juwelier-Software JUPA, mit mehr als 600 Kunden seit Jahrzehnten Marktführer in den Niederlanden, wird zum 1. Juli Teil der weltweit agierenden CLARITY & SUCCESS Gruppe. Gestern wurden in Hengelo am Stammsitz der JUPA-Mutter Eijsink die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Ziel der Übernahme ist der Ausbau des niederländischen Marktes mit der Juwelier-Management-Software.

Aktuell firmieren unter dem Dach der CLARITY & SUCCESS Beteiligungs GmbH 7 Unternehmen in Deutschland und in Grossbritannien, die insgesamt 70 Mitarbeiter beschäftigen und 7.500 Kunden in 65 Ländern betreuen. „Die Übernahme der traditionsreichen und bekannten Software-Marke JUPA ist für CLARITY & SUCCESS eine grosse Chance, auf dem attraktiven niederländischen Markt für Schmuck und Uhren weiter zu wachsen“, sagt CLARITY & SUCCESS Gründer Dipl-Ing. Florian Henkel.
 
Um die rund 800 JUPA-Kunden vor Ort optimal betreuen zu können, gründet CLARITY & SUCCESS in Hengelo eine eigene Niederlassung mit dem Namen Clarity & Success Software B.V.. Henkel: „Ganz bewusst beziehen wir unsere neuen Büros direkt im Eijsink-Gebäude. So können wir den Bestandskunden ihren gewohnten Support ermöglichen und haben zudem optimale Möglichkeiten, von dort auch unsere Kunden in BENELUX in Landessprache zu betreuen. Strategisches Ziel sei es, das Beste aus beiden Softwareprogrammen zu vereinen und zukünftig unter der CLARITY & SUCCESS Juwelier Software zu vermarkten.

Mit Jacques Bäumer konnte CLARITY & SUCCESS Software B.V. in kurzer Zeit einen Mitarbeiter mit technischem Verständnis und Sensibilität für die Schmuck- und Uhrenbranche gewinnen. Dank seiner langjährigen Erfahrung in verschiedenen Verkaufsfunktionen innerhalb der Schmuckindustrie (Agosi, Raymond Weil/Geneve und Longines) ist er die ideale Unterstützung zur richtigen Zeit. Jacques Bäumer verfügt über langjährige Erfahrung mit JUPA als einer weit verbreiteten Software zur Messung der Bestandsaufnahme für Juweliere. Mit Raphael Beckschulte als Geschäftsführer der CLARITY & SUCCESS Software B.V. und Jacques Bäumer als Country Manager NL in Hengelo wird die Erfolgsgeschichte mit JUPA und CLARITY & SUCCESS fortgesetzt.
 
Für die JUPA-Kunden bleibt durch die Übernahme zunächst einmal alles beim Alten. Support und Ansprechpartner bestehen weiter. Henkel: „Wir werden vorerst beide Software-Versionen parallel betreuen. Seit langem ist eine neue Softwareversion bei JUPA fällig und somit werden wir allmählich alle JUPA-Anwender auf die neue CLARITY & SUCCESS Evolution Software umstellen. Hierbei werden wir die Daten aus der JUPA Software in die Clarity & Success Software übernehmen. Unsere weltweit erfolgreiche Juwelier Management Software vereint alle Aspekte einer modernen Warenwirtschaft und wird die JUPA-Kunden begeistern.“


Über Clarity & Success
Das deutsche Softwareunternehmen CLARITY & SUCCESS wurde 1995 von Florian Henkel gegründet und hat seinen Stammsitz im westfälischen Halle. Kunden schätzen die innovativen und branchenbezogenen Soft- und Hardwarelösungen Made in Germany, die von der Warenwirtschaft über Kassensysteme bis hin zu Apps, Onlineshops und kreativen Kassenbon- und Gutscheinlösungen reicht. „Mit Unterstützung des JUPA Know-hows werden wir die konsequente Weiterentwicklung der Produkte und des Unternehmens vorantreiben, um zukünftig noch mehr Kunden von den CLARITY & SUCCESS Lösungen zu begeistern“ so Henkel.

 

Über Eijsink
Das niederländische Softwareunternehmen Eijsink wurde 1984 gegründet und hat sich zu einem Automatisierungsexperten entwickelt. Eijsink beschäftigt über 220 Mitarbeiter. Von sechs Niederlassungen in den Niederlanden aus unterstützt Eijsink seine Kunden mit High-End-Software und der Entwicklung von Gesamtlösungen in der Gastronomiebranche, beispielsweise mit Registrierkassen, Selbstbedienungskiosken, Küchenmanagement, QR-Bestellung und Webshop in einem. „Durch die Veräußerung von JUPA (Software für die Schmuckbranche) streben wir noch enger die ideale Kombination aus Offline-Service und Online-Flexibilität an. Unser Fokus liegt auf dem Wachstumspfad unserer Booq-Plattform, insbesondere in den Bereichen Catering, Freizeit, Sport und Gesundheitswesen. Dieses einzigartige Kassensystem ermöglicht es, Hardware und Betriebssystem unabhängig voneinander zu betreiben und hilft Eijsink, seine Kunden in Zukunft so optimal wie möglich zu automatisieren“, sagte Ferenc Birkenhäger, General Manager bei Eijsink.

Mehr Informationen unter: www.juweliers-software.nl

 

11
0