Neue Möglichkeiten für Kundenbegeisterung und Marketing - Uhren & Schmuck Nuber vom Umstieg auf Evolution von CLARITY & SUCCESS begeistert

Uhren & Schmuck Nuber in Krautheim: Die Inhaber Alexander und Jenny Nuber

Die Gutscheinverwaltung von CLARITY & SUCCESS

Alexander Nuber gehört nicht zu den Menschen, für die früher alles besser war. Im Gegenteil: Der Inhaber von Uhren & Schmuck Nuber am Krautheimer Marienplatz freut sich über die Evolution seiner elektronischen Warenwirtschaft. Als langjähriger Nutzer der Juwelier Software von CLARITY & SUCCESS schätzt er die zahlreichen Verbesserungen und neuen Features, die ihm seit dem Umstieg auf „Evolution Software“ zur Verfügung stehen.

„Der Wechsel von der alten auf die neue Software hat sich definitiv gelohnt, weil auch Klassiker wie der Elektronische Lieferschein verbessert wurden“, sagt Nuber.  Im Vergleich zur alten Version sei die Arbeit mit dem elektronischen Lieferschein einfacher und detaillierter geworden. „Der Lieferschein zeigt bereits beim Einbuchen offene Kundenbestellungen und Reservierungen an und erleichtert so den Service am Kunden“, sagt Nuber. Letztgenannter werden zudem durch die Optimierung der Kundenverwaltung gestärkt, weil sich komplexe Vorgänge wie die Datenschutzerklärung mittels digitaler Unterschrift auf dem Signaturpad binnen Sekunden digital regeln lassen.

Besonders angetan haben es Nuber die neuen Möglichkeiten an der Kasse: „Ich habe durch die Poolartikel-Funktionen verschiedene Gruppen angelegt, mit denen wir die Kunden schneller bedienen können.“ Verstärkt wird der Wow-Effekt beim Kunden durch ein 10-Zoll-Kundendisplay, das bei inaktiver Kasse Videos der neusten Kollektionen oder den eigenen Imagefilm zeigt. „Während des Kassierens sieht der Kunden alle Artikel und die dazu passenden direkt mit Bild, das beindruckt“, so Nuber.

Damit möglichst viele Kunden an seine Kasse kommen, geht Nuber auch beim Marketing mit Hilfe von CLARITY & SUCCESS neue Wege: „Mit der integrierten Gutscheinverwaltung haben wir die Möglichkeit, Streugutscheine anzulegen und diese dann bei Veranstaltungen und Events über die Presse oder direkt unter die Leute zu bringen. Ich gebe den Menschen so „Bargeld“ in die Hand und erhöhe die Frequenz in meinem Geschäft.“

14
0