Warenwirtschaft für die traditionelle Goldschmiede

Raphael Beckschulte wurde von der Obermeisterin Dina Marschall herzlich willkommen geheißen

Viele interessierte Goldschmiede hörte sich bei einer gemütlichen Versammlung die Vorzüge einer Warenwirtschaft an

Mitglieder der Gold- und Silberschmiede-Innung Stuttgart-Heilbronn-Reutlingen informieren sich über die Möglichkeiten von CLARITY & SUCCESS

Innovation ermöglichen und Tradition bewahren – in diesem Spannungsfeld bewegen sich in Zeiten der Digitalisierung viele alte Gewerke. Da ist es gut, wenn Innungen von jungen Menschen geführt werden, die den Blick in die Zukunft richten. Dina Marschall ist so eine Person. Die Obermeisterin der Gold- und Silberschmiede-Innung Stuttgart-Heilbronn-Reutlingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kolleginnen und Kollegen stets mit Informationen über neue Chancen beispielsweise durch den Einsatz moderner Software auf dem Laufenden zu halten.

 

Und so ist nicht verwunderlich, dass Dina Marschall zur jüngsten Innungsversammlung einen Experten für elektronische Warenwirtschaft eingeladen hat. Raphael Beckschulte, Technischer Direktor bei CLARITY & SUCCESS, Anbieter der Juwelier Management Software, war zu Gast und stellte den Teilnehmern im Rahmen eines rund dreistündigen Seminars vor, wie PC und Software die Arbeit besonders von Goldschmieden erleichtern können.

 

„Während in großen Schmuckfilialen heute ohne elektronische Warenwirtschaft gar keinen Überblick bewahren könnten, herrscht in den kleinen, traditionellen Goldschmieden noch häufig die Meinung, auf Softwareunterstützung verzichten zu können“, sagt Beckschulte. Doch das sei ein Irrtum. „Schon mit geringem finanziellen Aufwand lassen sich heute Kassen und Software auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.“

 

Bei dem Vortrag wurde vor allem die Kundenverwaltung in Hinblick auf die Neuerungen der Datenschutz-Grundverordnung fokussiert. „Kundenkarteien dürfen zukünftig nicht mehr genutzt werden, vor allem wenn keine Datenschutzerklärung vorliegt. Dabei schlummern gerade in kleinen Geschäften mit einem hohen Anteil an Unikatschmuck riesige Potenziale, um Kunden zu begeistern“, sagt Beckschulte. Mit der Kundenverwaltung von CLARITY & SUCCESS können alle angefertigten Schmuckstücke mit Bild hinterlegt werden und bleiben auch bestehen, wenn der Artikel verkauft wurde. So können die Daten auch für spätere Kundenberatungen genutzt werden. Zudem dient die Verkaufshistorie eines jeden Kunden zur Dokumentation und einfachen Nachvollziehbarkeit.

 

Begeisterung bei den Innungsmitgliedern wurde dank des Vortrags auf jeden Fall geschaffen.

 

0
0