Systemvoraussetzungen


Damit gewährleistet ist, dass unsere Systeme auch auf Ihrem PC reibungslos laufen, empfehlen wir, unsere Systemvoraussetzungen genau zu beachten.

Möchten Sie die Hardware bei CLARITY & SUCCESS kaufen?

Unser Computerlieferant Dell ist einer der führenden europäischen Hersteller von Computern und IT- Infrastruktur - www.dell.de. Seinen strategischen Fokus legt das Unternehmen auf innovative IT und guten Service für den Businessbereich. Ein europaweites Servicenetz sorgt für einen garantierten Vor-Ort-Service mit einer schnellen Wiederherstellungszeit. Dell ist in vielen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Service ist sogar in etwa 170 Ländern weltweit tätig.
Hardware Garantie und Service

3 Jahre Garantie und 3 Jahre kostenloser VOR-ORT-SERVICE für den Computer. Gültig in Deutschland und in vielen Ländern der EMEA (Europa, mittlerer Osten und Afrika), mit einer kurzen Reaktionszeit zum nächsten Arbeitstag (Mo.-Fr.).
„Alles aus einer Hand“ erhalten Sie von unseren Vertriebsstützpunkten. Vom Einplatz- bis zum komplexen Mehrplatzsystem bieten wir Ihnen alles inkl. Installation und Schulung an. Ein Servicestützpunkt in Ihrer Nähe installiert auf Wunsch die Hardware vor Ort. Wenn Sie möchten, werden Sie im Anschluss vor Ort geschult. Beachten Sie, dass Sie bei 1 bis 2 PC-Installationen Ihre Hardware direkt in unserem Schulungscenter komplett konfiguriert überreicht bekommen und an der günstigen Gruppenschulung teilnehmen.

Möchten Sie Ihren PC bei Ihrem Händler vor Ort kaufen?

Wenn Sie Ihren Computer vor Ort kaufen wollen, dann beachten Sie und Ihr Händler bitte unsere Systemvoraussetzungen. Gerne stimmen wir mit Ihnen und Ihrem Händler das Angebot ab.


Sie bestellen die PCs, Bildschirme sowie die erforderlichen Netzwerk-Komponenten bei Ihrem Händler.


Die Spezial-Hardware bestellen Sie bitte bei uns: Touchkasse, Belegdrucker, Etikettendrucker, Barcodescanner, Kassentastatur, Kassenschublade, digitale Kamera usw. Diese Hardware wurde von uns erprobt und getestet. Sie ist unempfindlich und kann bei einem Defekt schnell ersetzt werden. Wichtig: Bei der Vielzahl der Spezial- Produkte werden nur bestimmte von unserem System unterstützt. Fragen Sie bitte deshalb bezüglichBelegdrucker, Etikettendrucker, Barcodescanner und Kassenschublade bei uns nach.



Sobald der Händler Ihnen die PCs inklusive des eventuell notwendigen Netzwerks sowie Internetzugang installiert hat, rufen Sie uns an, damit wir mittels Fernwartung Ihre PCs einrichten können. Im Anschluss an die Installation wird die Schulung der Mitarbeiter vorgenommen. Beachten Sie, dass Sie bei 1 bis 2 PC-Installationen mit Ihrem PC in unser Schulungscenter kommen und gegebenenfalls an einer günstigen Gruppenschulung teilnehmen können.


Sollten Sie eigene funktionsfähige PCs zur Installation und Schulung mitbringen, bitten wir Sie, die PCs einen Tag vor der Schulung bis 15 Uhr im Schulungscenter abzugeben bzw. selber anzuschließen. Sollte es erforderlich sein, dass unsere Techniker Ihren „alten“ PC reparieren oder neu installieren müssen, wird dies nach Aufwand berechnet. Wir möchten hiermit einen reibungslosen Schulungsablauf am Folgetag gewährleisten. Wir machen mit Ihnen einen kurzen Systemcheck. In diesem Rahmen prüfen wir Ihre Hardware auf die Erfüllung der für uns notwendigen Systemvoraussetzungen.

Nach der Schulung können Sie und Ihre Mitarbeiter
• Ware erfassen
• Etiketten drucken
• Kassieren
• Tagesabschlüsse durchführen

Von diesem Tag an können Sie mit der CLARITY & SUCCESS Software aktiv
und professionell arbeiten.

Bemerkung:
Bei einer Installation vor Ort sollte der Hardwarehändler für Rückfragen oder Hardwareprobleme nach Absprache anwesend bzw. erreichbar sein. Für die gesamte gelieferte Hardware gilt grundsätzlich: Alle aktuellen Treiber, Handbücher und CDs müssen vorhanden sein, Installationsverzögerungen durch nicht einwandfrei konfigurierte Hardware sowie Abweichungen werden nach Aufwand zum üblichen Stundenlohn berechnet.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch Folgendes:
Die Soft- und Hardware-Industrie ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen überhaupt. Innovationen und Ideen von heute sind oftmals schon morgen beim Kunden im Einsatz. Das hat viele Vorteile, gelegentlich aber auch Nachteile: Hard- und Software sind „offene Systeme“ mit vielfältigen Wechselwirkungen. Vorhandene Komponenten arbeiten nicht unbedingt „garantiert störungsfrei“ mit neu installierten zusammen und verursachen deshalb unter Umständen Störungen. Um ein möglichst fehlerfreies PC-System zu erhalten, warten Sie dieses regelmäßig, setzen dazu die jeweils aktuellen Versionen von Software, Software-Treibern, Software-Aktualisierungen und Virenscannern ein und tauschen Sie PCs in angemessenen Zeiträumen aus. Sobald unsere neue Evolution-Edition erscheint, ändern sich die Systemvoraussetzungen.

Benötigte PC-Schnittstellen  
Windows-Standard-Drucker 1× USB
Kassenbon-Drucker 1× USB
Tastatur 1× USB
Barcodescanner 1× USB
Maus 1× USB
Kassenschublade mit Windows-Standard-Drucker 1× USB
Kassenschublade mit Thermo-Drucker nicht erforderlich
TSC 343 C 1× USB oder seriell oder Netzwerk oder parallel

Hardware-Mindestvoraussetzungen

Betriebssystem Windows7 (32 und 64 Bit; bei 64 Bit sollte darauf geachtet werden, dass die Netzwerkkartentreiber auf dem aktuellen Treiberstand sind), Windows10 (manche externen Geräte wie Drucker können noch inkompatibel sein)
Computer Prozessor: Pentium 4 (wir empfehlen grundsätzlich eine INTEL® CPU) ab 2,5 GHz oder I5 / I7 von Intel (Taktfrequenz > 2.0 GHz). Alternativ Intel i3 Prozessor ab 2 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
Festplatte: 128 GB
Monitor: Auflösung 1024x768 oder höher
Netzwerkkarte: 1000 Mbit
Laufwerke: CD/DVD
Man kann sagen: Wenn Ihr PC nicht älter als 2 Jahre ist und das empfohlene Betriebssystem installiert ist, dann ist er für CLARITY & SUCCESS geeignet
Mehrplatzlösung Netzwerkkarte: 1 GBit
Netzwerkfreigabe: Mit Berechtigungen Lesen, Schreiben, Ändern
Umgebung: Sowohl Windows Arbeitsgruppen- als auch ActiveDirectory- Umgebung werden unterstützt. Clarity & Success User benötigen volle Schreibrechte auf das C&S Programmverzeichnis und lokale Admin-Rechte
Bandlaufwerk Einen Streamer empfehlen wir ab einem 4 PC-Netzwerk. Einbau im Server.
Tastatur Normale PS/2 oder USB Tastatur mit Nummernblock auf der rechten Seite (der Nummernblock erleichtert das Eingeben, es spart Zeit und minimiert Eingabefehler).
Maus PS/2 oder USB
Monitor LCD-Flachbildschirm 38cm (15’) 43cm (17’); dieses entspricht einem 43cm (17’) bzw. 48cm (19’) Röhren-Monitor. Bildschirmauflösung 1024x768 Bildpunkte (bitte nicht die Auflösung reduzieren, beispielsweise um die Schrift zu vergrößern)
Drucker TSC 343 C oder PF8T (parallel/USB, ohne Abschneider) plus Printserver für Etikettendruck, Epson TMT88-4 oder -5 USB für einfache Thermopapier-Bons oder Windows-kompatibler Farbtintenstrahl- oder Laserdrucker (Fotoqualität) für hochwertige Bons und Zertifikate (wir empfehlen grundsätzlich Farbtinten- strahl- oder Laserdrucker von Hewlett-Packard®)
ISDN Fritz! Card ISDN Adapter (als PCI Variante) inklusive Software, um Faxe direkt vom PC versenden zu können (auch analog möglich)
USV Für den Server wird eine unterbrechungsfreie Stromversorgung von APC inklusive Software sowie für die Workstations Überspannungs-Mehrfach- Schutzsteckdosen zum Ausfiltern von Spannungsspitzen (z.B. bei Blitzeinschlag) empfohlen (keine zwingende Voraussetzung, aber dringend empfohlen, um Datenverlust beispielsweise bei Stromausfall zu vermeiden)
Terminal-Server Keine Installation auf einem Terminal-Server möglich

Bitte beachten Sie:
Diese Systemvoraussetzungen beziehen sich auf die CLARITY & SUCCESS-Software, Zusatzgeräte können davon abweichen, bitte beachten Sie die entsprechenden Handbücher.


Datensicherung


Sie können Ihre Daten über ein Bandlaufwerk, über DVD Brennen, einem USB Stick, einer externen USB Festplatte oder über FTP sichern. Bis auf Bandlaufwerk und FTP sind dieses jedoch sehr unsichere Methoden, von denen wir abraten. Wir bieten Ihnen daher zwei Lösungen für Ihre Datensicherung an: FTS und Acronis. Beide laufen automatisch, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Das spart Ihre Zeit und wir können bei einem PC-Crash Ihre wichtigen Daten schnell wiederherstellen: 
a) über FTS
CLARITY & SUCCESS bietet die Möglichkeit, über ein FTS-Modul Ihre Daten zu sichern. Über Nacht werden die Dateien via Internet auf einen Server überspielt. So ist gewährleistet, dass Sie täglich den Datenzustand des Vortages wieder herstellen können, sollte bei Ihnen Ihr Rechner ausfallen oder eine andere Störung auftreten.

b) über ACRONIS
ACRONIS ist eine Sicherungssoftware. Wenn diese Software benutzt wird, empfehlen wir den Gebrauch einer externen Festplatte oder eines USB-Speichersticks. Bei einer Störung können die gesicherten Daten auf die interne Festplatte Ihres Computers zurückkopiert werden.


Was Sie unbedingt beachten sollten

Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise und Empfehlungen sorgfältig durch. Sie werden Ihnen helfen, Kosten zu sparen, Probleme zu vermeiden und so einfach wie möglich mit CLARITY & SUCCESS zu arbeiten. Legen Sie diese Erläuterungen auch bitte unbedingt Ihrem Hardware- Händler vor. Sie werden ihm dabei helfen, Ihr Betriebssystem optimal zu planen und für Sie einzurichten.

Besondere Einstellungen

Windows 7 Kompatibilitätsmodus einstellen (Rechtsklick auf Touchkassen.exe, Reiter Kompatibilität, auf Windows XP SP3 setzen). Dies ist bei einer CLARITY & SUCCESS Version ab 2.8.2 (28.05.12) nicht mehr erforderlich.
Windows 8 und 10 Werden derzeit nicht unterstützt
CPU Nach Möglichkeit keine CPU mit 8 Kernen
Multiprozessoren Im Bios ‚Intel Hyper Threading‘ deaktivieren (nur bei 8 Kern Prozessoren, Intel Core I7, I5 sind nicht betroffen). ‚Multicore‘ von „All“ auf „2“ stellen. Empfehlung: Software „CPU Control“ einsetzen und alle C&S BIN’s nur auf einen Kern laufen lassen.


Welche Art von Netzwerk ist die richtige?

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen CLARITY & SUCCESS auf mehreren Computern einsetzen, müssen diese Rechner vernetzt werden, damit die Hauptdatenbank zentral allen Arbeitsplätzen zur Verfügung gestellt wird. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung und wenn Sie hier ein für Sie unangemessenes Konzept wählen, müssen Sie mit einem enormen Verwaltungsaufwand und hohen Kosten rechnen. Große Firmen mit dutzenden oder gar hunderten von Arbeitsplätzen können es sich leisten, mit sehr komplizierten Netzwerken zu arbeiten, da sie speziell geschultes Personal für die Wartung und Verwaltung des Netzes beschäftigen.

Die typische Situation in einem Juweliergeschäft sieht da ganz anders aus. Hier wird nur ein kleines Netz mit wenigen Nutzern benötigt. So ein Netz sollte einfach und übersichtlich sein, denn in den seltensten Fällen wird unter den Mitarbeitern ein EDV- Experte sein. Wenn Sie mit einem zu kompliziertem Netzwerk arbeiten, laufen Sie Gefahr, für jede kleine Anpassung und Einstellungsänderung einen Fachmann heranholen zu müssen – und das wird auf Dauer sehr teuer. Die oft von Händlern hervorgehobene erhöhte Datensicherheit großer Netzwerke benötigen Sie nicht, da die Berechtigungen der einzelnen Mitarbeiter direkt im Programm CLARITY & SUCCESS vergeben werden. Ein Zugriffschutz auf Nutzerebene im Netzwerk ist deshalb nicht notwendig.

Um das Netzwerk unkompliziert zu halten, beachten Sie folgende Hinweise: Bis zu vier Arbeitsplätze benötigen Sie keinen dezidierten (separaten) Server. Ein Peer-To-Peer- System mit gleichberechtigten Arbeitsplatzrechnern, von denen einer gleichzeitig als Server dient, reicht völlig aus Richten Sie an den Arbeitsplätzen keine unterschiedlichen Profile ein, sondern nur einen einzigen Benutzer, der alle Berechtigungen hat. Die Berechtigungen der einzelnen Mitarbeiter regelt CLARITY & SUCCESS. Profile sind nur in großen Netzen üblich. Für Juweliere sind sie nicht notwendig, können sogar zu erheblichen Problemen führen. Richten Sie auf allen Computern Ihres Netzwerks unbedingt das gleiche Betriebssystem ein. Eine Mischung von Systemen kann zu ernsten Problemen führen.


So richten Sie CLARITY & SUCCESS auf den verschiedenen Server- Systemen ein

1. Peer-To-Peer-System (Workstation dient als Server):
Geben Sie auf der Server-Workstation die Festplatte C: mit allen Rechten frei. Auf allen anderen Workstations richten Sie dieses Laufwerk als verbundenes Netzwerklaufwerk Y: ein. Im Arbeitsplatz jedes dieser PCs muss ein Laufwerk Y: angezeigt werden, in dem auf jeden Fall folgende Ordner vorhanden sind: JEWEL, JEWEL- TRANSFER und LIEFERSCHEIN.
2. Dezidierter (separater) Server:
Richten Sie auf dem Server einen Ordner namens Clarity ein und geben Sie ihn mit allen Rechten frei. Auf allen Workstations richten Sie diesen Ordner als verbundenes Netzwerklaufwerk Y: ein. Kopieren Sie dann von einer der Workstations folgende Ordner nebst allen Unterordnern in den Ordner Clarity auf dem Server:JEWEL,JEWEL-TRANSFER und LIEFERSCHEIN.

Hinweis: CLARITY & SUCCESS wird lokal installiert und gestartet. Bei den Workstations muss es sich um vollwertige PCs handeln. In CLARITY&SUCCESS wird der Pfad zur zentralen Datenbank im Menü Einstellungen | Pfade festgelegt.


Wenn Sie Filialen haben

In jeder Filiale wird CLARITY & SUCCESS lokal auf einem PC (oder in einem Netz) installiert. Jede Filiale hat eine eigene zentrale Datenbank. Am Abend wird in der Filiale eine Datei erzeugt, die sich die Zentrale über eine Internet- Verbindung abholt. Die Zentrale kann anhand dieser Datei sehen, was in der Filiale am Lager ist und was verkauft wurde. Warenverschiebungen zwischen Zentrale und Filiale oder zwei Filialen werden ebenfalls über das Internet via FTP vorgenommen, und zwar mit Hilfe eines so genannten elektronischen Lieferscheins.



Netzwerk

Ab vier CLARITY & SUCCESS Arbeitsplätzen empfehlen wir Ihnen, einen eigenständigen File- Server(MicrosoftWindows SERVER plus alle aktuellen ServicePacks) einzusetzen,inklusive einem im Server eingebauten Bandlaufwerk zur Datensicherung. Sternverkabelung CAT5, 1.000 Mbit und Hub oder Switch. Wir raten zu einem Switch, da dieser ein hohes Datenvolumen effektiver organisiert. Netzwerk mit bis zu vier Arbeitsplätzen: Netzwerkbetriebssystem Windows Vista oder Windows7 (32 Bit), jeweils mit aktuellen Service Packs. Verkabelung siehe oben.


Netzwerkkonzepte

In kleinen Netzen wird in der Regel mit dem Arbeitsgruppenkonzept gearbeitet. Wenn Sie im Netzwerk das Domänenkonzept verwenden, müssen Sie folgendes beachten:

1. Die Benutzer müssen sich an der Domäne anmelden. Diese Option muss gewählt sein.
2. Die Benutzer müssen im JEWEL-Verzeichnis auf der Domäne alle Rechte erhalten. Einzelne Zugangsrechte in CLARITY&SUCCESS werden direkt von dieser Software verwaltet.

Auf dem Server muss entweder die Festplatte oder nur das Verzeichnis JEWEL für die Workstations freigegeben sein. Das freigegebene JEWEL-Verzeichnis des Servers muss auf der Workstation als Netz-Laufwerk Y:\JEWEL\ zur Verfügung stehen.



Betriebssysteme

Windows7 (32 und 64 Bit; bei 64 Bit sollte darauf geachtet werden, dass die Netzwerkkartentreiber auf dem aktuellen Treiberstand sind), Windows10 (manche externen Geräte wie Drucker können noch inkompatibel sein )– jeweils plus alle aktuellen Service Packs. Andere Betriebssysteme (zum Beispiel Linux oder Apple’s MacOS) werden zurzeit von CLARITY & SUCCESS nicht unterstützt.

Zusätzliche Software

Schriftverkehr usw. Microsoft® Office (Word, Excel usw.), Outlook, Powerpoint, OneNote Viren-Scanner: AntiVir Pers. Edition Premium mit neuesten Updates
Datei-Komprimierung WinZip, WinRar
Datenaustausch Filialen Unser CLARITY & SUCCESS FTP
Lösung Internet-Browser Aktueller Microsoft Internet Explorer
E-Mail Outlook Express oder Outlook Vollversion
PDF Aktueller Acrobat® Reader (erforderlich zum Lesen/Drucken des CLARITY & SUCCESS-Handbuchs. Bitte unbedingt installieren. Die kostenlose Freeware-Version reicht hierfür völlig aus. Andere PDF-Reader können für die Anleitungen nicht funktionstüchtig sein)

Filial-Datenaustausch per FTP

Die Daten können auch mittels FTP über das Internet ausgetauscht werden. Dazu benötigen Sie in allen Filialen einen DSL-Anschluss und unsere FTP Lösung. Bitte fragen Sie bei CLARITY & SUCCESS nach!

Interesse? Fragen?
Wir freuen uns auf ein Gespräch!


Raphael Beckschulte

Technischer Direktor

Telefon +49 5201 6627 7209

Fax +49 5201 6627 5209
Mobil +49 1724 8276 40

raphael.beckschulte@clarity-success.com

Skype skype@raphael.beckschulte

Ich spreche:
  • Deutsch
  • Englisch

Vertrieb
Telefon +49 5201 6627 7200
sales@clarity-success.com

Martin Brosch

Vertriebsmitarbeiter

Telefon +49 5201 6627 7204

Fax +49 5201 6627 5204
Mobil +49 1761 1662 724

martin.brosch@clarity-success.com

Skype skype@martin.brosch

Ich spreche:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Polnisch

Vertrieb
Telefon +49 5201 6627 7200
sales@clarity-success.com

Sven Linneweber

Vertriebsmitarbeiter

Telefon +49 5201 6627 7211

Fax +49 5201 6627 5211
Mobil +49 1761 1662 732

sven.linneweber@clarity-success.com

Skype skype@sven.linneweber

Ich spreche:
  • Deutsch
  • Englisch

Vertrieb
Telefon +49 5201 6627 7200
sales@clarity-success.com

Jawad Morabet

Vertriebsmitarbeiter

Telefon +49 5201 6627 7203

Fax +49 5201 6627 5203
Mobil +49 1761 1662 738

jawad.morabet@clarity-success.com

Skype skype@jawad.morabet

Ich spreche:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Arabisch
  • Französisch
  • Spanisch

Vertrieb
Telefon +49 5201 6627 7200
sales@clarity-success.com

Es wurden keine Ergebnisse für die Suchanfrage gefunden

0
5